Kontakt

ÜBER OSMOSE – EIN FAMILIENUNTERNEHMEN MIT TRADITION

Die Meilensteine der Unternehmensgeschichte

1916
Gründung der Westerwälder Elektro Osmose, Tongewerkschaft am 27.10.1916

1917
Verkauf von Osmoton in die technische Porzellanindustrie

1926
Beginn der Produktion von Steinzeugrohren in Einzelöfen

1932
Eintritt in die Verkaufsgesellschaft Deutscher Steinzeugwerke mbH

1955
Bau eines Kammerringofens für Steinzeugrohre

1968
Produktion von plastischen Schamotte-Schornsteinrohren im Tunnelofen

1974
Produktionsbeginn von salzglasierten Spaltplatten in einem Kammerringofen

1978
Errichtung eines Tunnelofens für die Produktion von glasierten Spaltplatten

1983
Bau des ersten Rollenofens für plastisch gepresste Fliesen

1991
Beginn der trockengepressten Fliesenproduktion

1998
Inbetriebnahme einer vollkontinuierlichen Mühle zur Herstellung von glasiertem Feinsteinzeug

1998
Inbetriebnahme einer kaltisostatischen Kaminrohrpresse

1999
Errichtung des fünften Rollenofens für glasiertes Feinsteinzeug

2001
Umstellung der plastischen Kaminrohrproduktion auf Roboter

2003
Installation von automatischen Sortierlinien

2004
Roboter-Fertigung von Steinzeugrohr-Abzweigen

2006
Bau des sechsten Rollenofens für großformatiges glasiertes Feinsteinzeug

2008
Produktionsbeginn keramische Terrassenelemente

2010
Produktionsbeginn von isostatischen Schamotte-Schornsteinrohren mit 1 Meter Baulänge

2011
Erweiterung großformatiges Fliesenprogramm 40 x 80 cm
Erwerb der Fa. PLEWA Polska, Gründung der Plewa Osmose Ceramica

2014
Inbetriebnahme des ersten und zweiten Digitaldruckers für Fliesen.
Mit der Digitaldrucktechnik, die den bis dahin traditionellen Rotationsdruck ersetzt, hat das Werk Osmose einen weiteren Entwicklungsschub erfahren, der die Möglichkeiten in Entwicklung und Design moderner Fliesen neu definiert.

2015
Erweiterung und Modernisierung der Pressenkapazität am Rollenofen II/V

 

 

 

 

 

Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung